hochfrankenticket einsatz 1

logo euronics sammet rehau

selb23 logo

selblive einsatzlive

Anzeige

el mak16.9.2020 – +++ Betrunkener Radfahrer gestürzt +++

Marktredwitz.- Schon am frühen Abend des Dienstag hatte ein 52Jähriger aus Marktredwitz mit 1,6 Promille einen Wert erreicht, der dazu führte, dass er sein Fahrrad nicht mehr sicher führen konnte und in der Breslauer Straße stürzte. Mit leichten Verletzungen wurde der Frührentner ins Klinikum verbracht, wo nun auch eine Blutentnahme von der Polizei veranlasst wurde, da der Radfahrer bei diesem Promillewert sich eines Vergehens der Trunkenheit im Verkehr schuldig gemacht hat.

 

+++ Überholmanöver Anlasse für Beleidigung +++

Marktredwitz/Mitterteich.- Am Dienstagnachmittag erstattete eine Autofahrerin aus Marktredwitz Anzeige gegen den Fahrer eines BMW aus Neusorg, der sie bei Mitterteich auf der A 93 nach einem Überholmanöver durch dichtes Auffahren und Verhinderung eines Fahrspurwechsels nötigte. Die beiden Protagonisten trafen sich dann kurz darauf nochmals in der Fikentscherstraße  in Marktredwitz, wo der Oberpfälzer die Frau nach einem Wortgefecht bezüglich des Geschehens auf der Autobahn beleidigte.

 

+++ Frau betrügt bei Kleidungsumtausch +++

Marktredwitz.- Aufgeflogen ist der Betrug einer 26Jährigen aus Marktredwitz zum Nachteil eines Bekleidungsgeschäfts am Dienstagvormittag im Markt. Die junge Frau tauschte ohne Kassenzettel zunächst eine Hose um, was kulanter Weise auch vom Personal genehmigt wurde. Da dies so funktionierte, erschien sie kurz darauf nochmals mit einem weiteren Kleidungsstück und wollte dieses auch ohne Kassenzettel umtauschen. Nun schöpfte das Verkaufspersonal Verdacht, dass etwas nicht passen kann. Eine Überprüfung des Warenbestandes hat ergeben, dass die beiden Kleidungsstücke zuvor aus dem Laden entwendet worden sein müssen, was auch die fehlenden Kassenzettel erklärt. Gegen die „Kundin“ ermittelt die Polizei nun wegen Betrugs und Ladendiebstahls.  

 

+++ Verstöße nach dem Waffengesetz bei Fahrzeugkontrolle festgestellt +++

Arzberg.- Am Dienstagvormittag kontrollierte eine Polizeistreife einen 19Jährigen aus dem Nachbarland mit seinem Pkw. Dabei stellten die Beamten fest, dass er ein verbotenes Springmesser sowie eine Gasdruckpistole in seinem Fahrzeug mitführt. Beide Gegenstände wurden sichergestellt und ein Strafverfahren wegen eines Verstoßes gegen das Waffengesetz eingeleitet. Nach erfolgter Sachbearbeitung durfte der junge Mann seine Reise fortsetzen.

 

+++ Zusammenstoß im Schachtweg +++

Arzberg.- Am Dienstagvormittag kam es im Begegnungsverkehr im Schachtweg zu einem Zusammenstoß zweier Pkw. Ein Fahrzeugführer fuhr aufgrund der Beschaffenheit der Straße nicht mit angepasster Geschwindigkeit, der andere Beteiligte verstieß offensichtlich gegen das Rechtsfahrverbot, wodurch nun ein Zusammenstoß nicht zu vermeiden war. Deshalb leitete die Polizei ein Verkehrsordnungswidrigkeitenverfahren gegen beide Fahrer ein.



Diesen Beitrag teilen



FacebookTwitterGoogle Plus