hochfrankenticket einsatz 1

logo euronics sammet rehau

selb23 logo

selblive einsatzlive

Anzeige

el vpi22.5.2020 – +++ Wildunfall auf der Autobahn +++

BAB A 9/ A 72, Selbitz; Am Himmelfahrtstag, kurz vor 21.30 Uhr, ereignete sich am Autobahndreieck Bayerisches Vogtland ein Verkehrsunfall, bei dem ein Auto gegen ein Reh stieß. Ein 23jähriger Mann aus Sachsen fuhr mit seinem VW Golf von der A 9 kommend auf die A 72 in Richtung Chemnitz. In der Überleitung von der A 9 zur A 72 rannte ein Reh von links kommend in die linke Seite des VW Golf. An dem VW entstand Sachschaden in Höhe von etwa 2.000 €. Das Reh wurde wohl verletzt, konnte jedoch von den hinzugerufenen Polizisten nicht aufgefunden werden, weshalb sie unverzüglich den zuständigen Jagdpächter verständigten.

 

+++ Geschwindigkeitsüberwachung im Baustellenbereich +++

BAB A 9, Leupoldsgrün; Die Verkehrspolizei hat am Donnerstag, zwischen 9 und 14 Uhr die Geschwindigkeit in der Baustelle auf der A 9 überwacht. Zwischen dem Autobahndreieck Bayerisches Vogtland und der Anschlussstelle Hof/West ist auf der Fahrbahn in Richtung Berlin seit einigen Wochen eine Baustelle eingerichtet. Der komplette Verkehr wird auf der Richtungsfahrbahn Süden mit vier Fahrspuren geführt. Wie üblich ist in diesem Baustellenbereich die Geschwindigkeit auf 80 km/h begrenzt. In den fünf Stunden Messzeit fuhren knapp 4.000 Fahrzeuge am Radarfahrzeug vorbei. Davon waren 107 Autofahrer zu schnell unterwegs. Die höchste Geschwindigkeit fuhr ein etwa 20jähriger aus Baden-Württemberg mit seinem Renault. Er wurde mit 124 km/h gemessen. Ihn erwartet ein Bußgeld in Höhe von 120 €, ein Punkt im Fahreignungsregister in Flensburg und zudem ein Monat Fahrverbot.



Diesen Beitrag teilen



FacebookTwitterGoogle Plus