hochfrankenticket einsatz 1

euronics rehau einsatz live

selb23 logo

selblive einsatzlive

Anzeige

el vpi9.9.2019 - +++ Müllcontainer brennt am Autobahnparkplatz +++

BAB A 9, Gemeinde Leupoldsgrün; Am Sonntagmittag brannte am Parkplatz Lipperts an der A 9 in Fahrtrichtung Berlin ein Müllcontainer. Aus einem Müllbehälter, der unmittelbar vor dem Toilettenhäuschen des Autobahnparkplatzes aufgestellt ist, drang Rauch. Die Feuerwehren aus Selbitz und aus Lipperts hatten die Glut schnell gelöscht, so dass ein größerer Schaden verhindert werden konnte. Die Ursache für den Schwelbrand konnte von den Beamten der Verkehrspolizei nicht abschließend geklärt werden.

 

+++ Am Sonntag mit Traubensaft unterwegs +++

BAB A 9, Gemeinde Berg; Mehrere Tonnen verpackten Traubensaft hatten am Sonntag zwei Lkw-Fahrer aus Italien geladen, die auf der A 9 in Richtung Berlin unterwegs waren. Damit konnten die beiden 39 und 64jährigen Brummifahrer die Ausnahme vom Sonntagsfahrverbot nicht für sich in Anspruch nehmen, denn verpackter Fruchtsaft ist nicht leicht verderblich. Damit mussten die beiden ihren Lastzug an der Rastanlage Frankenwald-Ost bis zum Ende des Sonntagsfahrverbotes um 22 Uhr parken. Wegen der Ordnungswidrigkeit mussten sie jeweils eine Sicherheitsleistung in Höhe von knapp 200 € an Ort und Stelle bezahlen.

 

+++ Reifenplatzer sorgt für Verkehrsbehinderungen +++

BAB A 9, Gemeinde Stammbach; Ein geplatzter Reifen an einem Pferdetransporter sorgte am Sonntagnachmittag für Verkehrsbehinderungen auf der A 9 zwischen Münchberg und Gefrees. Kurz nach 16 Uhr zerfetzte es während der Fahrt beide Reifen der hinteren Zwillingsachse an einem Spezialtransporter für Pferde. Weil der Schaden nicht an Ort und Stelle behoben werden konnte, mussten die aufgeladenen Tiere in einen anderen Transporter umgeladen werden. Um eine Gefährdung anderer Verkehrsteilnehmer auszuschließen, musste die Autobahnmeisterei den Verkehr auf der A 9 in Fahrtrichtung München kurz anhalten. Die Verantwortlichen für den Pferdetransport arbeiteten professionell und zügig, so dass die Behinderungen nur kurz andauerten und zu keinem Zeitpunkt eine Gefahr für andere Verkehrsteilnehmer und für die transportierten Tiere bestand.

 

+++ Fahrer eines Kleintransporters unter Drogeneinfluss +++

BAB A 9, Gemeinde Berg; In der Nacht vom Sonntag zum Montag stellte eines Streife der Hofer Verkehrspolizei fest, dass der Fahrer eines Kleintransporters unter Drogeneinfluss stand. Die Beamten kontrollierten den Mercedes Sprinter mit polnischen Kennzeichen kurz vor Mitternacht am Autohof in Berg. Sehr schnell erkannten die Polizisten, dass der 19jährige Fahrer deutlich unter dem Einfluss von Betäubungsmitteln stand. Ein an Ort und Stelle durchgeführter Schnelltest bestätigte, dass der junge Mann wohl am vergangenen Wochenende Marihuana konsumiert hatte. Aufgrund der erdrückenden Beweislast gab er dies schließlich auch zu und musste eine Blutentnahme erdulden, die im Krankenhaus Naila vom Arzt abgenommen wurde. Ihn erwartet nun eine Anzeige nach dem Straßenverkehrsgesetz. Da der Beifahrer keinen gültigen Führerschein hat, war die Fahrt erstmal für die beiden am Autohof zu Ende.

 

+++ Offener Haftbefehl führt zur Festnahme +++

BAB A 9, Gemeinde Berg; Beamte der Hofer Verkehrspolizei nahmen am Montag in den frühen Morgenstunden einen 48jährigen Mann fest, weil gegen ihn ein Haftbefehl bestand. Um 04.20 Uhr wurde der Mann aus Sachsen-Anhalt an der Rastanlage Frankenwald-West von uniformierten Streifenpolizisten einer Personenkontrolle unterzogen. Bei der Überprüfung der Personalien des 48jährigen im Fahndungscomputer erhielten die Polizisten die Information, dass gegen ihn ein Haftbefehl bestand. Er wurde an Ort und Stelle verhaftet und zur Dienststelle nach Hof gebracht. Dort konnte ermittelt werden, dass der Verhaftete eine Geldstrafe nicht bezahlt hatte, die von der Staatsanwaltschaft in Hagen gegen ihn verhängt wurde, nachdem er im Jahr 2016 betrunken Auto gefahren war. Auch heute Nacht war der 48jährige nicht in der Lage die geforderte Strafe zu begleichen, weshalb er von den Verkehrspolizisten in die Justizvollzugsanstalt in Hof eingeliefert werden musste.



Diesen Beitrag teilen



FacebookTwitterGoogle Plus