hochfrankenticket einsatz 1

logo euronics sammet rehau

selb23 logo

selblive einsatzlive

Anzeige

el vpi16.10.2020 - +++ Geschwindigkeit überwacht +++

B 173 - Hof: Zehn Stunden lang hat die Hofer Verkehrspolizei am Donnerstag die Einhaltung der zulässigen Höchstgeschwindigkeit von 70 km/h auf der B 173 bei Haidt überwacht. Von den rund 4800 Fahrzeugen, die die Messstelle passierten, mussten lediglich 24 beanstandet werden. Nur ein Autofahrer muss mit einem Bußgeld von knapp 100 Euro und einem Punkt in Flensburg rechnen, für die übrigen bleibt es bei einer gebührenpflichtigen Verwarnung.

 

+++ Ohne Versicherung +++

A 9 - Münchberg: Fahnder der Hofer Verkehrspolizei wollten am Donnerstagabend an der Rastanlage Frankenwald einen Honda mit Kölner Kennzeichen kontrollieren.

Trotz eindeutiger Weisung, stehen zu bleiben, fuhr der Fahrer einfach weiter. Erst an der Anschlussstelle Münchberg/Nord gelang es mehreren Streifen, den Honda anzuhalten. Der Grund für den Fluchtversuch war, dass für das Auto kein Versicherungsschutz mehr bestand. Der 22-jährige Halter, der auch Fahrer war, musste seinen Honda abstellen.

Die Kennzeichen wurden entstempelt und die Fahrzeugschlüssel sichergestellt. Der junge Mann muss sich nun strafrechtlich verantworten.

 

+++ Deutlich alkoholisiert +++

A 72 - Trogen: Ein hilfsbereiter Hofer erkannte am frühen Freitagmorgen auf dem Standstreifen der A 72 bei Trogen ein Pannenfahrzeug und wollte helfen.

Im Gespräch mit dem Fahrer des Schweizer Audi stellte er fest, dass dieser offensichtlich alkoholisiert war. Er verständigte sofort die Polizei und blieb bis zum Eintreffen der Streife der Hofer Verkehrspolizei vor Ort.

Der Alkotest beim 58-jährigen Audi-Fahrer ergab den stolzen Wert von 2 Promille. Er musste sich einer Blutentnahme unterziehen. Sein Führerschein wurde vor Ort beschlagnahmt.

Der Audi musste abgeschleppt werden.



Diesen Beitrag teilen



FacebookTwitterGoogle Plus