hochfrankenticket einsatz 1

logo euronics sammet rehau

selb23 logo

selblive einsatzlive

Anzeige

el hof1.10.2020 – +++ Radfahrerin fährt betrunken gegen geparktes Auto +++

HOF. Eine 28-Jährige telefonierte am Mittwochabend beim Radfahren und stieß massiv betrunken gegen ein am Bahnhof geparktes Auto. Bei der Blutentnahme eskalierte die Situation weiter.

Wie eine Zeugin später mitteilte, fuhr eine Frau gegen 20.30 Uhr mit ihrem Fahrrad die Bahnhofstraße entlang und telefonierte dabei mit ihrem Handy. Auf Höhe des Bahnhofs fuhr die Radlerin ungebremst gegen ein dort am rechten Fahrbahnrand geparktes Auto und verursachte leichten Sachschaden. Ein weiterer Zeuge informierte die Beamten der Bundespolizei, als die Frau einfach weggehen wollte. Ein hinzugerufener Rettungsdienst stellte eine Verletzung an ihrem Handgelenk fest.

Die hinzugerufene Streife der Polizeiinspektion Hof nahm Alkoholgeruch bei der Verunfallten wahr und ein Alkoholtest ergab einen Wert von über zwei Promille. Deswegen sollte im Klinikum eine Blutentnahme durchgeführt werden. Dabei war die Frau nicht nur unkooperativ, sondern trat und schlug nach dem Arzt und die Polizisten. Sie musste auf dem Fußboden fixiert und das Blut unter Zwang abgenommen werden. Dabei beleidigte sie die Beamten und der Abend endete für sie in der Ausnüchterungszelle.

Sie machte sich einer Reihe von Delikten schuldig. Ihr wird eine Gefährdung des Straßenverkehrs, Widerstand gegen Vollstreckungsbeamte, versuchte Körperverletzung und Beleidung vorgeworfen.     

 

 

+++ Berauschter Schwarzfahrer +++

HOF. Ein driftender Peugeot auf dem Parkplatz eines Einkaufsmarktes rief am Mittwochabend die Polizei auf den Plan. Der 20-jährige Fahrer hatte Marihuana genommen und besaß keinen Führerschein.

Kurz nach 20 Uhr rief eine Angestellte des Marktes in der August-Mohl-Straße die Polizei, da auf dem dortigen Parkplatz drei Männer in einem Peugeot Driftübungen veranstalteten. Die Streife traf das Auto mit den Insassen auf dem Parkplatz stehend an. Als sie den Führerschein des auf dem Fahrersitz befindlichen Mannes verlangten, gab dieser zu verstehen, keinen solchen zu besitzen. Allerdings wäre er auch nicht gefahren. Dies konnte jedoch durch die Aussage der Zeugin eindeutig widerlegt werden.

Im Fußraum des Beifahrersitzes entdeckten die Beamten eine geringe Menge Marihuana. Der 21-Jährigen Beifahrer gab sich als Besitzer zu erkennen und erhielt eine Anzeige. Da zudem der Fahrer einen berauschten Eindruck machte, führten die Polizisten einen Drogentest durch, der auf Marihuana positiv reagierte. Er musste eine Blutentnahme über sich ergehen lassen.

Wie sich weiter herausstellte, handelte es sich bei dem Peugeot um ein Mietfahrzeug, dessen Mieter gar nicht mit vor Ort war. Neben dem Fahrer erhält auch er eine Anzeige, weil er das Fahren ohne Fahrerlaubnis gestattete. 

 



Diesen Beitrag teilen



FacebookTwitterGoogle Plus